I'm right, I'm wrong...

Man soll bekanntlich von zwei Übeln das Kleinere wählen. Und was soll man tun, wenn diese gleichwertig sind?

Einerseits bin ich heute echt happy. Endlich mal ausgeschlafen, die CD von Dashboard Confessional in der Bücherei gefunden "Dusk and summer"=)), sich mehr oder weniger vom Schulstress unbelastet gefühlt. Gestern hatten Schirin, Marianna  et moi eine kleine Diskussion darüber, was eigentlich Glück ist und sind im Großen und Ganzen uns einig geworden, dass es Glück nur im Hier und Jetzt gibt, was dich gerade jetzt glücklich macht, sei es auch der letzte Blödsinn und nicht irgendwelche Erwatungen, die erst später kommen und dich -angeblich- glücklich machen sollen. Also hab' ich mich heute relativ glücklich gefühlt..teilweise.

Andererseits hab' ich - wieder einmal - mich an meine persönlichen Missetaten in den letzten Jahren erinnert, so ziemlich an alles, weshalb ich mich schuldig gefühlt habe, was mich dazu bringt, nachts nicht einschlafen zu können..was mich dann für 'ne Weile innerlich zerfrisst...Es bringt nichts, sich wegen etwas schuldig zu fühlen, was die anderen vergessen oder so gut es geht verziehen haben. Dennoch weiß ich bis jetzt nicht, wie ich mich vor meinen eigenen Schimären retten soll oder das Ganze zu verarbeiten. Eine Entschuldigung - eine wirklich gemeinte Entschuldigung - hat keine Wirkung, die Erinnerungen an verschiedene Kleinigkeiten kommen früher oder später zurück und meine Versuche, sich davon zu lösen sind leider nicht von allzu großer Dauer.

Es ist manchmal so leicht, mich zum Selbstzweifel zu bringen...

In ein paar Tagen, spätestens übermorgen, werde ich damit fertig, indem ich in den zahllosen Monologen meinen werde: "Ach Mary, Fehler begeht jeder, wir sind alle so, den Anderen geht es manchmal auch nicht besser und außerdem gibt es wesentlich wichtigere Probleme. Denk' mal nicht daran, was die anderen über dich denken -es sollte dir eigentlich egal sein, sondern daran, was du gegenüber denen empfindest und was du Praktisches für sie tun kannst. " Etc., etc.

 Irgendwann kommt dann die Erleichterung. Es hat auch keinen besonderen Sinn, dass ich hier die Selbstgespräche aufschreibe - aber schließlich hat jeder verschiedene Wege, den Überfluss an Emotiionen zu verarbeiten. Ich will kein Mitleid- denn es gibt nichts daran, was bemitleidet werden sollte, es sind lediglich Hirngespinste der Verzweiflung, aber keine Traurigkeit.

Ach, und übrigens, danke für jedes bisschen Verständnis. Das wird in meinen Erinnerungen ebenfalls immer präsent bleiben.  

Salut!

 

11.1.08 22:57

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ina (15.1.08 21:19)
Gibt es glück wirklich nur im hier und jetzt????..wir arbeiten doch eig alle für unser glück in der zukunft(schule ect)..

Maryyy-hör endlich auf mit deinen übertriebenen schuldgefühlen für nix und wieder nix!!ich habs dir schon oft gesagt und ich sags dir noch öfter wenns sein muss =)=)

und nebenbei:Unterlassen sie-liebe madame g. bitte zukünftig den gebrauch von solchen hochgestochenen worten wie "schimären" :P^^


mary (16.1.08 15:02)
Hm..gute frage..aber ich denke mal, dass obwohl wir für unser zukünftige glück arbeiten, wir doch relativ glücklich mit der momentanen situation sind. Für mich würde das glück in der zukunft auch glückliche momente heute mitbeinhalten..joah.

Daaaaanke! Hab dich lieb!
Und du weißt - genauso gut wie ich - dass ohne die Wörter ich nicht ich selber wär..wenn ich die schon beim schmollen benutz'^^


nika (20.1.08 23:09)
also ich würd mal sagen, dass das, was wir heute als hier und jetzt bezeichnen, in der vergangenheit ja auch mal die zukunft war und joa...^^ was genau ich damit sagen will weiß ich jetzt grad au net suchts euch aus ;-)

ich wollt eig nur ina mal zustimmen - mary, benutz worte, die ein normalsterblicher mensch mit deutscher muttersprache auch verstehen kann *gg* und so ein normaler mensch hat keine ahnung, was "schimären" eig sind. mensch mensch mensch.. ich brauch glaub ich n duden neben mir wenn ich deinen blog lese...^^


mary (23.1.08 17:09)
Es ist halt meine auslegung davon^^ und was "normal" angeht, so ist die definition in diesem kreise eher schwierig, findeste nicht? *g

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen