Archiv

TICK TICK BOOM!

Die Uhr tickt, die Zeit hetzt mich, wenn ich auch nicht recht weiß wohin und vor allem wozu. Naja, mein nächster Zwischenhalt heißt "Chemieklausur", die ichi m Moment eigentlich am liebsten vergesen würde..und dann geht's ab zum Kung-Fu Seminar..und  dann kommen die Ferien, die sowieso viel zu kurz und zu unproduktiv sein werden...und dann kommt noch irgendwas...

Kann man die Erde nicht kurz anhalten? Ich würde mal gerne aussteigen...den ganzen Druck einfach nicht mehr spüren...

Ich starre in die warme, behütende Dunkelheit vor meinem Fenster, aber anstelle der Entspannung wächst die To-Do-Liste in meinen Gedanken und es kommt eine Sehnsucht.. eine Sehnsucht nach Etwas, was ich nicht greifen kann.

TICK-TICK-TICK-BOOM! Chemieklausur! 

 

8.5.08 21:26, kommentieren

Perfect World

Whoa!

Wie oft habt ihr das Gefühl am richtigen Platz zum richtigen Zeitpunkt zu sein?

Die Ferien hätten für mich wahrscheinlich nicht besser anfangen können, wirklich. Momentan schwebe ich ich immer noch in der Euphorie und den ganzen schönen Erinnerungen. Ich fühl mich erholt, fit, lebenslustig, alles auf einmal..tja, die Bewegung tut einem auf jeden Fall gut!

Fazit:

- Pfingstseminar hat meine Erwartungen mehr als übertroffen

- Die Leute waren super, unser Sifu ist echt toll -> eine bessere Atmosphäre könnte man sich kaum wünschen

- Valu (unser Trainer hier in Stuttgart) ist super als Mensch und als Trainer, auch wenn ich es zum 10.000 mal sag'. Sein Sohn Raphael ist soooooo putzig! (Wir hatten die Gelegenheit seine Familie und die von unserem Sifu kennenzulernen)

- Die Formen, die wir gelernt haben sind echt schön und es hat einen rieeeeeeeeesen Spaß gemacht, die zu lernen. Das einzig Blöde - blaue Flecken (Mariana et moi haben die Unterarme von 2 misshandelten Kindern) und man soll auf einen verrenkten Fuß net draufspringen (tut RICHITG weh). Ich geh' aber heut trotzdem ins Trainig.

- Abendessen mit der ganzen Gruppe beim Italiener oder beim Chinesen sind lustig, entspannt und bringen die Leute noch mehr zusammen. Sich dort unwohl zu fühlen war generell schier unmöglich.

- Man kann auf harten Matten manchmal besser als auf einer Luftmatratze schlafen, besonders wenn die letztere bei jeder Bewegung knirscht.

- Ich freu mich auf alle nächsten Seminare und hoff', dass ich Zeit/Geld/Möglichkeit hab' so oft wie möglich dabei zu sein.

Joah..ich werd' wahrscheinlich in den nächsten Tagen von meinen rosaroten Euphorie-und-Glückswolken runtersteigen, aber die Wirklichkeit erscheint mir weitaus weniger trist, als am Freitagmorgen. Bin ruhig, glücklich und zufrieden, ganz im Sinne des Chan-Buddhismus.

Schönen Ferienanfang noch!

1 Kommentar 13.5.08 14:43, kommentieren